Versicherungen für Immobilien

Die eigenen vier Wänder optimal schützen.
Feuer, Wasser, Sturm, Hagel, Diebstahl und sonstige Elementar-Schäden sind die häufigsten Risiken für Immobilienbesitzer. Laut unseres Versicherungspartners, der R+V, ist etwa jeder achte Eigentümer betroffen und es werden circa 2,3 Millionen Schäden pro Jahr gezählt.

Zu Ihrem Zuhause gehören neben den Wohngebäuden auch Terasse, Balkon, Garten und Hof. Die Sitzmöbel auf der Terasse, der Kletterturm im Garten und die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach können daher in einer Versicherung mit eingeschlossen werden.

Gegen Risiken vom Bau bis zum Einzug und nach dem Bezug können sich Häuslebauer und Immobilieninhaber absichern:

Die Wohngebäudeversicherung bietet dabei – je nach Ausprägung – eine Absicherung für:

  • Zu- und Ableitungsrohre auf dem Grundstück
  • Naturgefahren wie Überschwemmung, Erdbeben oder Rückstau
  • Überspannungschäden durch Blitz an elektronischen Einrichtungen
  • Ertragsausfall (Einspeisevergütung) bei Photovoltaik-Anlagen
  • Glasbruch bei der Gebäudeverglasung
  • Mietausfall
  • Diebstahl, Zerstörung und Graffiti der Hausfassade
  • Nagerschäden an Kabeln, Dämmungen und Unterspannfolien

Gern beraten Sie unsere Kollegen von der R+V Versicherung, welche Absicherung für Sie individuell die passende ist.

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Versicherungen für Immobilien

Wie können wir Ihnen helfen?






* Pflichtfeld

Stephan Schäfer

Stephan Schäfer
Bezirksdirektor R+V Versicherung